Veröffentlicht am

Cocktails mit Gin

Cocktails mit Gin

Gin Tonic

Bevor wir zu den Cocktails mit Gin kommen gehen wir zuerst kurz auf den Klassiker unter den Longdrinks ein. Gin selbst hat einen sehr herben Geschmack und wird eigentlich eher selten pur getrunken. Am häufigsten verwendet und bei vielen das Standard Getränk ist der Gin Tonic. Also Gin als Longdrink mit Tonic Water aufgefüllt. Welches Tonic man mit welchem Gin verwendet ist eine kleine Wissenschaft für sich, die wahrscheinlich reichlich Raum für Diskussion lässt. Aber hier ein paar grundlegende Tipps welche Art von Tonic gut zu welchem Gin passt:

Welches Tonic passt zu welchem Gin?

Gin Tonic Bombay Thomas Henry

Zu klassischen Gins, die einen ausgewogenen Geschmack und eine Wachholdernote haben, passt ein floral, fruchtiges Tonic sehr gut.

Gin Tonic Gin Sul Fever Tree

Trockene Gins mit stärkerer Frucht- bzw. Zitrusnote passen sehr gut mit ebenfalls trockenen Tonics.

Gin Tonic Hendricks Thomas Henry

Gin mit floralem Blütenaromen paaren sich am besten mit klassischem Tonic ohne extra Gedöns.

Cocktails mit Gin

Aber Gin Tonic kann ja jeder. Wir wollen ja Cocktails mit Gin machen und somit unseren Lieblingsdrink noch etwas aufpimpen oder mal etwas ganz anderes mit Gin probieren.

Cocktails mit Gin

Gin Fizz

Eine Möglichkeit ist zum Beispiel der Gin Fizz. Der Zuckersirup gibt dem Drink eine süßliche Note. Wie der Name “Fizz” schon verrät, wird der Cocktail mit Sodawasser aufgefüllt und macht ihn sprudeln erfrischend. Die Zitrone rundet das Geschmackserlebnis ab und macht den Gin Fizz zu einem besonders erfrischenden Cocktail mit Gin.

Zutaten für 2 Cocktails:

  • 10 cl Gin
  • 6 cl frischer Zitronensaft
  • 4 cl Zuckersirup
  • 20 cl Sodawasser

Beim Gin Fizz gibt es übrigens mehrere Variationen mit Ei oder ohne, geschüttelt oder gebaut (dann auch Tom Collins genannte. Schau d

Tom Collins

Der Tom Collins hat eigentlich die gleichen Zutaten wie der Gin Fizz. Der Unterschied ist nur in der Zubereitung. Bei einem Gin Fizz wird der frisch gepresste Zitronensaft, Zuckersirup und Gin mit etwas Eis im Shaker geschüttelt und im Glas mit Sodawasser aufgefüllt. Der Tom Collins hingegen wird direkt im Glas gebaut. Die Zutaten werden also im Glas über Eis gegeben und nicht geschüttelt. Ob man nun einen geschmacklichen Unterschied merkt, wenn man den Cocktail schüttelt oder nicht sei dir überlassen, aber es gibt einen weiteren Unterschied, wie man ihn serviert. Da der Gin Fizz mit Eis geschüttelt wird, kann er kalt in ein Glas ohne Eis gefüllt werden. Da der Tom Collins Platz für Eis benötigt, wird er in einem größeren Glas serviert.

Basil Smash

Wer kommt denn auf die Idee Basilikum in ein Cocktail zu tun? Vielleicht mit Minze verwechselt? Man weiß es nicht, aber wir sind dankbar dafür, denn der Basil Smash ist ein wirklich leckerer Cocktail. Obwohl der Gin hier eine der dominantesten Zutaten ist, schmeckt man den Alkohol nicht sehr stark raus und kann einfach immer weiter sippen an dem köstlichen Drink (also Vorsicht 😉 ).

Zutaten pro Cocktail:

  • 5 cl Gin
  • 3 cl Zitronensaft
  • 2 cl Zuckersirup
  • Basilikum

Natürlich erhält du alle Zutaten für diese beiden Cocktails in der Cocktailbox.

Cocktailboxen mit Gin